Gefährlicher Diät-Trend

Augen zu und dünn?

So genannte "Schlaf-Diäten" versprechen, Kilos mühelos purzeln zu lassen

Haben Sie schon von Schlaf-Diäten gehört? Die dubiose Diät-Methode erlebt gerade ein Revival, vor allem unter jüngeren Menschen, was vielen Experten Grund zur Sorge gibt.

Abnehmen im Schlaf
Das Prinzip der Schlaf-Diät ist simpel: Wer schläft, kann nicht essen. Deshalb soll Schlaf der Schlüssel zum Gewichtsverlust sein. Bis zu zwanzig Stunden sollen pro Tag geschlafen werden, um möglichst schnelle Ergebnisse zu sehen. Die grundlegende Idee, dass der Körper während er schläft Gewicht verliert, stimmt natürlich. Wir alle sind in der Früh leichter als abends. Dieses Prinzip wollen Schlaf-Diäten forcieren und ins Extrem treiben, nach der Rechnung "je mehr Schlaf, desto mehr Gewichtsverlust". Das Problem: Kein gesunder Mensch schläft zwanzig Stunden pro Tag. Deshalb muss nachgeholfen werden – mit Schlaftabletten.

Das „Schlafen statt Essen“-Prinzip ist schon lange bekannt. Schon der legendäre Musiker Elvis Presley soll die Methode gerüchteweise genutzt haben, um gegen Ende seiner Karriere Kilos loszuwerden.

Umstrittene Methode
Experten warnen ausdrücklich vor Schlaf-Diäten und empfehlen unbedingt ein natürlicheres Abnehmen. Diät-Konzepte wie die "Schlank im Schlaf"-Diät von Dr. Pape bedient sich zwar ebenfalls der Schlafwirkung, setzen aber auf ausgewogene Ernährung und ein gesundes Schlaf-Ausmaß.

Das Abnehmen mithilfe von übermäßigem Schlaf und medikamentösen Behelfen soll auf Dauer sehr riskant sein und die Gesundheit schädigen können. Bedauerlicherweise scheint die Extremdiät wieder Anklang zu finden – unter anderem auf so genannten „Pro-Ana-„ und „Pro-Mia-Blogs“, zu Deutsch: Magersucht- und Bulimie-Blogs. Auf diesen Blogs und entsprechenden Foren treffen Menschen mit Essstörungen zusammen, die sich gegenseitig zum weiteren Abnehmen „motivieren“ und oft sehr gefährliche Tipps und Tricks austauschen.

Lassen Sie sich nicht von dubiosen Diät-Trends beeinflussen und bleiben Sie bei natürlichen Methoden, die Ihre Gesundheit nicht gefährden. Der Hausverstand ist immer noch der beste Diät-Coach. Mit diesen einfachen Tipps können Sie im Alltag Kalorien einsparen:

1. Gemüse statt Kohlenhydrate

Kohlenhydrate liefern jede Menge Kalorien. Ersetzen Sie Beilagen wie Nudeln, Reis oder Kartoffeln einfach durch eine zusätzliche Portion Gemüse. Das liefert wesentlich weniger Kalorien.

2. Frühstücken Sie!

Lassen Sie das Frühstück nie ausfallen! Das hat nur Heißhungerattacken zur Folge.

3. Würzen Sie!

Reduzieren Sie Fett, Salz und Zucker und greifen Sie stattdessen vermehrt zu frischen Kräutern und scharfen Gewürzen.

4. Streichen Sie Naschereien

Kein Abend ohne Schoko oder Chips auf der Couch? Lassen Sie das sein! Wenn es ohne Knabbern gar nicht geht, dann bitte gesund: Gurken- und Karottensticks mit einem leckeren Joghurt-Dip.

5. Genießen Sie

Kaufen Sie keine großen Schokotafel, sondern lieber einzeln verpackte kleine Schokoriegel - und genießen Sie diese Leckerei ganz bewusst.

6. Schnell und gesund

Sie haben keine Zeit aufwendig zu kochen? Gesund essen geht trotzdem! Die Zubereitung eines gesundes Salates oder einer gebratenen Hähnchenbrust dauert nicht viel länger als eine Fertig-Pizza. Auch eine Gemüsesuppe lässt sich prima vorbereiten und portionsweise einfrieren.

7. Trinken

Trinken Sie immer wieder ein Glas Wasser. Gerade wenn Sie Lust auf einen Snack haben, kann das den Appetit in Schach halten. Manchmal steckt hinter Hunger nämlich einfach nur Durst.

8. Zeit lassen

Man hat nicht von einem Tag auf den anderen 10 Kilo mehr auf den Rippen und auch das Abnehmen geht nicht von heute auf morgen. Also lassen Sie sich Zeit! Dauerhaftes Abnehmen dauert.

9. Keine Kalorienbomben horten

Misten Sie Kühlschrank und Vorratskammer aus. Wenn Sie Kalorienbomben wie Eis, Schoko und Chips nicht zu Hause haben, dann kommen Sie gar nicht erst in Versuchung.

10. Essen Sie Eiweiß

Eiweiß sättigt gut und lange. Mageres Fleisch, Fisch, Milchprodukte wie Joghurt und Käse sowie Hülsenfrüchte liefern wertvolle Proteine.

11. Ballaststoffe essen

Auch Ballaststoffe halten lange satt. Greifen Sie täglich zu Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte.

12. Nicht täglich wiegen

Das ist demotivierend. Ein Kontrollgang auf die Waage pro Woche reicht. Wiegen Sie sich am besten immer um dieselbe Uhrzeit ab.

13. Kleine Portion bestellen

Wenn Sie im Restaurant essen, dann bestellen Sie immer eine kleine Portion. Sie werden sehen, dass Sie auch davon satt werden.

14. Ausreichend Schlaf

Wer zu wenig schläft, der bekommt nach einer kurzen Nacht oft Heißhunger auf Fettes oder Süßes. Außerdem braucht der Körper den Schlaf um sich zu regenerieren.

15. Getrunkene Kalorien

Reduzieren Sie Ihren Alkoholkonsum und verzichten Sie auf Softdrinks. So nehmen Sie viel weniger flüssige Kalorien zu sich.

16. Bewegen Sie sich!

Ohne Bewegung geht gar nichts! Suchen Sie sich eine Sportart, die Ihnen Spaß macht und bewegen Sie sich im Alltag mehr: Treppe statt Aufzug, Fahrrad statt Auto,...

Posten Sie Ihre Meinung