Vorsorge statt Nachsorge

Mit diesen 7 Tipps nehmen Sie noch vor Weihnachten ab

Damit Sie die Feiertage genießen können, sollten Sie vorsorgen

Es ist doch jedes Jahr dasselbe: Zwischen Weihnachtskeksen, Punsch und Braten scheint es schier unmöglich, auf die Figur zu achten. Zum einen will man die Köche und Bäcker nicht enttäuschen und zum anderen möchte man sich zum Jahresausklang auch einfach was gönnen. Gut so! Wenn da nur nicht die Waage und die Skinny Jeans wären.

Richtige Vorbereitung
Pünktlich zu Jahresbeginn setzt dann die große Reue ein und das Jahr wird ernüchtert mit strengen Vorsätzen begonnen – das macht natürlich wenig Freude. Wir wissen, wie Sie dem Teufelskreis diesmal entkommen: indem Sie vorarbeiten! Die Methode ist simpel: Wer schon vor den Feiertagen Platz in der Jeans macht, kriegt sie auch am 1. Jänner mit zwei Kilo mehr noch zu. So kann entspannt ins neue Jahr gestartet werden.

Mit diesen Tipps gelingt die „Vorbereitungs-Diät“:

1. Workout-Routine

Ja, wir wissen, die kalten und dunklen Tage laden nicht unbedingt zum motivierten Workout. Trotzdem: Überwinden Sie sich und bauen Sie vor! Jetzt sollten Sie Ihren (bitte realistischen) Trainingsplan beibehalten und sich in Form bringen. Ideal sind vier Workouts pro Woche. Ist das mal nicht drin, dann reicht zur Not auch ein ordentlicher Spaziergang.

2. Mahlzeiten-Planung

Die schlimmsten „Fehler“ hinsichtlich Ernährung passieren dann, wenn wir unvorbereitet sind. Wenn der Kühlschrank leer und nur die Naschlade voll ist, dann ist die Gefahr besonders groß. Ähnliches passiert gerne beim Mittagessen im Büro: Sie haben sich nichts von zuhause mitgebracht, haben wenig Zeit und weichen daher auf ungesunde Snacks aus. Besser: Überlegen Sie sich stets ein paar Tage voraus, was Sie essen und kochen möchten und bereiten Sie dementsprechend vor – damit minimieren Sie das Risiko, schnelle und ungesunde Entscheidungen zu treffen.

3. Kein Auswärtsessen

Verlegen Sie die Restaurant-Verabredungen in den Wochen vor Weihnachten nach Hause. Nur so haben Sie volle Kontrolle darüber, was in den Gerichten steckt und Sie können Kalorien einsparen.

4. Kaffee-Kalorien sparen

Lassen Sie sich nicht von Werbeslogans einwickeln: Auch wenn das saisonale Kaffeemixgetränk gesund aussieht und Ihnen etwas von „Low fat“ verspricht, können sich darin hunderte Kalorien verstecken. Gehen Sie in der Vorweihnachtszeit auf Nummer sicher und trinken Sie Ihren Kaffee schwarz oder mit nur einem Schuss Milch.

5. Desserts machen Pause

Desserts haben sehr viele Extrakalorien, die Sie nicht brauchen – vor allem jetzt, wo Sie abnehmen möchten. Deshalb sollten Sie nach Möglichkeit auf alles verzichten, das vor Zucker und/oder Fett strotzt und nicht als vollwertige Mahlzeit gilt. Greifen Sie lieber zu süßem Obst.

6. Alkoholfrei

Verzichten Sie jetzt bis Weihnachten auf Alkohol – Ihre Figur wird es Ihnen danken. Kleines Plus: Wenn Sie ein paar Wochen alkoholfrei leben, dann schmeckt das Gläschen am Weihnachtsabend umso besser.

7. Darm unterstützen

Sorgen Sie vor und erleichtern Sie Ihrem Darm die Arbeit. Die zahlreichen wichtigen Bakterien im Darm müssen genährt werden – am besten mit Ballaststoffen und viel Gemüse. Auch fermentierte Lebensmittel wie etwa Sauerkraut tun dem Darm besonders gut.

Posten Sie Ihre Meinung