Star-Programm

Shred-Diät: bis zu –10 kg in 4 Wochen

Hier sind fast alle Lebensmittel erlaubt und die Kalorienmenge moderat – was noch dazukommt, ist Sport! Neugierig geworden?

Auf Facebook und YouTube gründete sich eine versammelte „Shredder Nation“.  Die  Fans der Diät nennen sich „Shredders“ und posten ihre Erfolge und Rezepte fleißig auf Twitter! Doch was steckt hinter diesem Erfolgsphänomen, auf das sogar die Stars aus Hollywood schwören? In erster Linie der charismatische Erfinder: US-Diätarzt Dr. Ian K. Smith. Er kreierte die 6-Wochen-Shred-Diät, gefolgt von der komprimierten, für zeitnahe Anlässe wie z. B. eine Hochzeiten ausgerichtete, 4-Wochen-Variante – und schrieb mehrere Bestseller darüber, wie man überschüssiges Fett am besten „schreddert“ . Das Prinzip bzw. die angewandten Techniken sind bei beiden Varianten die gleichen: Eingenommen werden, nach vorgeschriebenem Plan, über den Tag verteilt bis zu vier Mahlzeiten und maximal drei kleinere Snacks. Mit Pausen von eineinhalb bis zu drei Stunden dazwischen („Meal Spacing“). Dadurch wird der Stoffwechsel gefördert. Die Energiezufuhr wird auf bis zu maximal 1.300 Kalorien limitiert. Der Autor spricht in diesem Zusammenhang von einer „Negative Energy Balance“ („Negative Energie-Bilanz“), sprich, man soll weniger Kalorien zu sich nehmen, als verbraucht werden. Um die Fettverbrennung zu aktivieren, variiert die gesamte Menge der zugeführten Kalorien von Tag zu Tag zwischen mindestens 1.000 bis höchstens  1.300.  Smith nennt das fachmännisch „Calorie Disruption“. Diese Methode hat Ähnlichkeiten zum Intervallfasten – ist aber weniger drastisch. Die genauen Speisepläne und Anzahl der Mahlzeiten sind jede Woche unterschiedlich, verbotene Lebensmittel gibt es  kaum, sogar Pizza oder Kuchen sind erlaubt, wenn alle Regeln brav befolgt werden. Die Tagesverteilung sieht so aus: Hochkalorische, tierische Speisen sollten tendenziell früher am Tag verzehrt werden, leichtere Mahlzeiten auf pflanzlicher Basis am Abend. Der Fachbegriff: „Sliding Nutrient Density“ („Gleitende Nährstoffdichte“). Für den maximalen Gewichtsverlust von bis zu zehn Kilo in vier Wochen  kommt zu dem sehr variantenreichen Diätplan noch der Sport dazu: Viermal die Woche 35 Minuten reichen aus, es darf freilich auch mehr sein. Ideal sind bei diesem Wetter Kardio-Sportarten im Freien, wie Radfahren, Seilspringen oder Laufen, sowie leichtes Kraft-Training.   
 

Konzept

Die „Super Shred Diät“ von US-Amerikaner Dr. Ian K. Smith ist auf 4 Wochen ausgelegt. Techniken :„Negative Energy Balance“, „Sliding Nutrient Density“, Calorie Disruption“, „Meal Spacing“. Laut Smith ideal, um rasch, kontinuierlich und gesund abzunehmen (z. B . für einen zeitnahen Termin wie Hochzeit oder Jubiläum). 1. Woche: Basis („Foundation“), 2. Woche: Geschwindigkeit („Accelerate“), 3. Woche: Körper formen („Shape“). 4. Woche: Hartnäckig bleiben („Tenacious“)!

Ernährung

Kein Heißhunger: Bis zu vier Mahlzeiten und drei Snacks am Tag, jeweils eineinhalb bis drei Stunden Esspause. Vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser trinken. Insgesamt max. 1.300 Kalorien. Kalorienzufuhr von Tag zu Tag variieren. Hochkalorische, tierische Speisen früher einnehmen, leichte pflanzliche Produkte später am Tag. Nicht direkt vorm Schlafengehen essen.

Sport

Viel Bewegung ist ein Schlüsselelement dieser Diät, um das maximale Ergebnis zu erzielen. Viermal die Woche, 45 Minuten mindestens. Ideal: Laufen, Radfahren, Cardio- und leichtes Kraft-Training.

Ziele

Dr. Ian Smith verspricht bei strikter Einhaltung des 4-Wochen-Plans bis zu 10 Kilogramm Gewichtsverlust. Das sind ungefähr 10 Zentimeter Bauchumfang bzw. 2 Kleidergrößen weniger.

Wichtiger Hinweis
Mit dieser Diät soll überschüssiges Fett abgebaut werden! Nur starkes Übergewicht erfordert eine so strenge Diät. Bei Normal- oder Untergewicht ist dringend davon abzuraten! Sie kann gesundheitsschädigende Folgen haben.
 

 
Der Frühling kann kommen!
Die Speed-Variante, die nur vier Wochen dauert,  in Kombination mit der Outdoor-Bewegung, eignet sich also besonders gut, um im Frühling noch ein paar überschüssige Kilos loszuwerden und fit in den Sommer zu starten. 
In Dr. Smith’s Buch findet sich eine genaue Anleitung und viele abwechslungsreiche Rezepte für die Diät (Beispiele siehe nächste Seite). Wichtig dabei: Zu saisonalen, frischen Produkten greifen. Finger weg von Fertigprodukten, wenig Zucker und Salz verwenden. Ansonsten gibt es bei dieser Diät glücklicherweise wenig Tabus.  Wer die Anweisungen und Essenszeiten genau einhält und fleißig trainiert, wird am Ende auch mit einem erschlankten Body belohnt. Die Gewichtsabnahme passiert stufenweise, wie viel genau, ist freilich individuell verschieden und hängt von den körperlichen Gegebenheiten ab.  

Gesund abnehmen 
Dr. Smith betont, dass die meisten Diäten so ungesund sind, weil ihre Methoden auf einseitiger Ernährung oder extremer Kalorienreduktion beruhen. Die Konsequenzen sind Mangelerscheinungen und der gefürchtete Jo-Jo-Effekt.  Bei seiner Diät soll das durch die gesunden, nahrhaften Speisen verhindert werden – Verzicht steht hier nicht Vordergrund. Für ein dauerhaftes Ergebnis ist es dennoch unumgänglich, auch nach den vier Wochen auf ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung zu achten.   
 
 
Fazit 
Die „Super Shred-Diät“ ist ein gut umsetzbares, jedoch zeitintensives Gesamtpaket für abnehmwillige Personen mit Übergewicht. Normalgewichtige und Personen mit Untergewicht ist dringend von Diäten abzuraten. Der Gewichtsverlust kann in diesen Fällen gesundheitsschädigende Folgen haben. 
 
Wer überschüssige Kilos und Fett verlieren will, ist mit dieser Diät gut beraten, da man weder hungern noch auf abwechslungsreiche geschmackvolle Kost verzichten muss. Durch den Sport wird der Körper gleich für die bevorstehende Bikini-Saison geformt. Erfolgsrezept: eiserne Disziplin und Durchhaltevermögen. 
 
 
Buchtipp:  Rezepte & Tipps zur „Super Shred-Diät“, von Dr. Ian K. Smith Gräfe und Unzer Verlag, 17,50 Euro. 
 
© Gräfe & Unzer

Posten Sie Ihre Meinung

Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.