"Summer of Movements"

Wiener Museumsquartier lädt zum Sommer der Bewegung

Zahlreiche Events, Ausstellungen und Konzerte unter Beteiligung der MQ-Institutionen angekündigt

Wien-Marathon war gestern - nun ist kollektive Bewegung im Museumsquartier angesagt: Im Rahmen des "Summer of Movements" setzt das beliebte Freizeitareal einen entsprechenden Schwerpunkt. Mit dabei sind zahlreiche MQ-Institutionen. Sie haben ein Programm gestaltet, das unter anderem Ausstellungen, Performances, Konzerte und Workshops umfasst.

Zum Auftakt sind die Wiener Symphoniker zu Gast

Das Orchester wird am 14. Juni einen Freiluft-Auftritt absolvieren. Und auch wenn die Musiker selbst ihre Plätze dabei vermutlich nicht verlassen werden, ist Bewegung sehr wohl das Motto des Abends. Denn dargeboten werden bei freiem Eintritt populäre Tanzstücke aus der Welt der Klassik, also etwa Jacques Offenbachs "Can Can" oder der "Ungarische Tanz Nr. 5" von Johannes Brahms.

Weiter geht es laut Museumsquartier am 16. Juni. Auf dem Programm steht der Auftritt von Musikgruppen, die Teil von "BePhilharmonic", der Jugendinitiative der Wiener Philharmoniker, sind. Bestandteil des Movement-Sommers ist auch jener alljährliche Event-Fixpunkt, bei dem Bewegung an sich im Mittelpunkt steht: Das Tanz-Festival "ImPuls Tanz". Es findet heuer vom 13. Juli bis 13. August statt.

Getanzt wird auch am 8. und. 9. September. Die Company "Hungry Sharks" wird im Haupthof ein, wie versprochen wird, "choreografiertes Puzzlespiel" zum Besten geben. Auch ganz junge Besucher dürfen nach Lust und Laune aktiv sein - etwa am "Draisinen Express", der vom 20. bis 24. Juni im Fürstenhof Station macht.

Posten Sie Ihre Meinung