Ostern kann kommen..

7 gute Gründe für mehr Schokolade

Schokolade macht nicht nur glücklich, sondern auch schlau.

Ostern naht mit großen Schritten und wir können uns schon auf die vielen Naschereien freuen. Denn nicht nur bei Kindern sind Schokolade & Co beliebt. Dass wir von den Süßigkeiten nicht nur schlechte Zähne bekommen, sondern auch die Kalorien sich niederschlagen werden, ist uns dabei jedoch wohl bewusst. Ist der Schoko-Osterhase erstmal verdrückt, plagt uns daher meist das schlechte Gewissen. Wer jedoch zu Schokolade mit hohem Kakaoanteil greift, der kann sogar von ein paar positiven Effekten profitieren. Forscher haben beispielsweise bewiesen, dass mit Schokolade die kognitiven Funktionen verbessert werden können.

 

Noch mehr Grunde für den Schokogenuss:

1. Antioxidantien

Dunkle Schokolade enthält besonders viele Flavonoide, die die Sauerstoffversorgung  der Haut fördern. Greifen Sie zu Schokolade, die einen Kakaoanteil von mindestens 70 % hat. In Milchschokolade steckt viel mehr Zucker und Fett.

2. Schoko senkt den Blutdruck

Sekundäre Pflanzenwirkstoffe wie Polyphenole können den Blutdruck und das Herzinfarkt und Schlaganfall-Risiko verringern.

3. Schoko macht intelligent

Eine Studie der Universitäten von South Australia, Maine und des Gesundheits-Instituts von Luxemburg liefert einen weiteren Grund für den Schoko-Genuss. Insgesamt wurden 968 Teilnehmer zwischen 23-98 Jahren untersucht. Festgehalten wurden nicht nur das Ausmaß ihres Schoko-Konsums, sondern auch ihre Leistungen bei einer Reihe von neuropsychologischen Tests. Schokoliebhaber hatten dabei signifikant bessere Ergebnisse. Wollen Sie den Erinnerungs-Booster selbst testen, so greifen Sie bitte zu dunkler Schokolade, denn Milch soll die positiven Merk-Effekte wieder aufheben.

4. Gute Laune

Schokolade ist ein echter Stimmungsaufheller. Sie macht uns ausgeglichener und glücklicher.

5. Schoko beugt Eisenmangel vor

Eine Untersuchung hat ergeben, dass 100 Gramm gekochter Spinat 3,5 mg Eisen enthalten. 100 g Schokolade enthalten dreimal so viel.

6. Herzschutz

Das Flavonoid Epicatechin kann den Spiegel an herzschützenden Antioxidantien im Blut für einige Stunden stark anheben. Vorsicht: Mit Milchprodukten gemischt setzt diese Wirkung wiederum aus.

7. Schokoholics sind dünner

Erwachsene, die regelmäßig Schokolade essen, haben einen geringeren Body-Mass-Index (BMI) als die, die weniger oft zur Schokolade greifen. Wissenschaftler der Universität von Kalifornien in Sani Diego fanden das anhand von 1.000 Probanden heraus. Die Studie ist allerdings kein Freifahrtschein für Naschkatzen: Die schlankeren Teilnehmer aßen demnach zwar regelmäßig, aber in Maßen Schokolade.

Posten Sie Ihre Meinung