Bye-Bye, Blues!

So vertreiben Sie die Wintermüdigkeit

So tut uns der Winter wieder gut

Kennen Sie das Gefühl, in permanenter Dunkelheit zu leben? Sie stehen mit der Dunkelheit auf, dazwischen verfliegen einige wenige helle Stunden, die Sie am Schreibtisch verbringen, und beim Heimfahren ist es schon wieder tiefdunkel? Ja dann ist es soweit: der Winter ist in vollen Zügen angekommen.

Kein Trübsal blasen

Es ist nur logisch, dass sich der Körper an die Tag-/Nacht-Umstellung gewöhnen muss – der Biorhythmus ist schließlich an Tageslicht gekoppelt. Allerdings kann dieser Gewöhnungsprozess mühsam sein. Die seltenen Sonnenstrahlen schaffen es meist nicht zu uns und das trübe Wetter tut den Rest: Wir fühlen uns ermattet, lustlos und dauermüde. Doch verzagen Sie nicht! Mit diesen Tipps schaffen Sie es aus dem Winterblues:

1. Sport

Sie haben es vermutlich schon geahnt: Bewegung tut Ihnen besonders dann gut, wenn Sie am wenigsten Lust darauf haben. Sport regt den gesamten Körper an und schafft gesunde Balance.

2. Ausgewogene Ernährung

Eine Extraportion Nährstoffe ist jetzt besonders wichtig für den Körper. Gönnen Sie ihm Vitamine und ausgewogene Nahrungszufuhr, damit er Power geben kann. Auch schlechte Ernährung kann mitschuldig daran sein, dass wir dauermüde sind.

3. Sozialleben

Auch wenn Ihnen momentan danach ist, Ihre Termine abzusagen: tun Sie es nicht. Freunde und Bekannte treffen ist ein Wundermittel gegen Winterblues und belebt Geist und Körper.

4. Positiv denken

Es klingt sehr simpel aber die Methode ist extrem wirkungsvoll: Zwingen Sie sich dazu, positiv zu denken. Mit einer positiven Herangehensweise erreichen Sie, dass Sie sich wohler fühlen und aktiv bleiben anstatt sich zu verkriechen.

5. Gesundes Schlafen

Jetzt ist es wichtiger denn je, einen gesunden Schlafrhythmus zu haben – den kann man lernen. Planen Sie Ihre Schlafens- und Aufstehzeiten und halten Sie sich daran. Damit erleichtern Sie dem Körper die Umstellung auf die Winterzeit.

Posten Sie Ihre Meinung