Natürlicher Selbstbräuner

Wenn Sie DAS trinken, bräunen Sie von Innen

Wer braucht schon konventionellen Selbstbräuner aus der Drogerie, wenn man auch ganz einfach einen erfrischenden Saft trinken kann, der eine zarte Bräune zaubert?

In der Sonne liegen, tut zwar der Seele gut, aber nicht unsrer Haut, das ist klar. Deshalb greifen viele nun vermehrt zu Selbstbräunern. Diese sind aber auch nicht gerade immer optimal, da sie Flecken auf der Haut oder Spuren auf der Kleidung hinterlassen können. Deshalb, um dieser Misere zu entgehen, warum nicht zu Säften greifen, die gut schmecken, erfrischen, detoxen und am wichtigsten: uns von innen bräunen lassen? Die Rede ist von: Karottensäften, die voll mit Beta-Carotinen sind. Aber Achtung: Ein Saft alleine schützt die Haut nicht vor übermäßigen Sonnenbaden, sondern unterstützt diese nur besser zu bräunen!

Was sind Beta-Carotine?

Beta-Carotine, klingen zwar nach schwieriger Kost, aber eigentlich kennt sie fast jeder und zwar in Form von Obst oder Gemüse. Sie sind Farbstoffe und kommen besonders stark in Karotten oder in Papayas zum Vorschein. Was tun sie für den Körper? Beta-Karotine haben einige positive Eigenschaften für den Körper, wie freie Radikale einzufangen und das  Krebsrisiko nachweislich zu senken. Und am aller wichtigsten: Beta-Carotine helfen uns durch den Farbstoff besser zu bräunen und uns aber gleichzeitig vor der Sonne zu schützen. Zwar mit nur einem leichten Sonnenschutzeffekt, aber dennoch kann der körpereigene Sonnenschutz im Idealfall um das drei- oder vierfach erhöht werden. WICHTIG: Cremen Sie sich im Sommer immer mit Sonnenschutzmittel ein - auch wenn es neblig ist oder regnet!

Eine Karotte in Ehren, sollte man nicht entbehren…

Vor dem Urlaub ist es ratsam, Karotten zu sich nehmen, sei es in Saftform oder roh, da sie uns besser auf das Sonnenbaden vorbereiten. Hier ihre Rezepte zum Nachmachen.

Der Klassiker: "Karotte-Ingwer-Apfel"

 

Zutaten

  • 2  Äpfel
  • 2 Ingwerscheiben
  • 2 EL Zitronensaft
  • 150 ml Karottensaft
  • Apfelscheiben (zum Garnieren)

Zubereitung

Für den Karotten-Ingwer-Apfel-Saft die Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in den Mixer zusammen mit dem Ingwer und den restlichen Zutaten geben. Dann einen Apfel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Saft in Gläser füllen und mit den Apfelscheiben garnieren. Tipp: Geben Sie einige Tropfen hochwertiges Pflanzenöl in den Apfel-Karotten-Ingwer-Saft, damit  der Körper die Beata-Carotine besser resorbieren kann.

 

Mit Cooling-Effekt: "Karotte-Apfel-Minze"

 

Zutaten

  • 2 Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 150 ml Karottensaft
  • Ein paar Minzblätter

Zubereitung

Äpfel in den Mixer geben und Zitronensaft und Karottensaft hinzufügen. Dann die Minzblätter auch in den Mixer geben und schon hat man ein erfrischendes Sommergetränk. Tipp: Mit Eiswürfeln schmeckt der Saft besonders cool!

 

Extra Glow: "Karotte-Papaya-Orange"

 

Zutaten

  • 150 ml Karottensaft
  • 250 g Papaya
  • 150 ml Orangensaft
  • 2 EL Zitronensaft

Zubereitung

Mixer mit frischem Orangensaft und Karottensaft auffüllen, dann die Papaya hinzufügen und im Handumdrehen ist der Beta-Carotin-Booster fertig.

Posten Sie Ihre Meinung

Mehr gesund-News