Aphten

Alles zu Aphten.

Aphten sind Schleimhautschäden im Mundraum. Sie können auch im Genitalbereich auftreten. Aphten sind meist harmlos und heilen ohne Folgen wieder ab – sie können aber sehr schmerzhaft sein.

Aphten zählen zu den häufigsten Krankheiten der Mundschleimhaut. Sie können einmalig oder immer wiederkehrend auftreten. Das Erscheinungsbild ist ein gelblich bis grauweißer Belag, der meist von einem entzündlichen roten Hof umgeben ist. Die Größe kann stark variieren.

Die Ursache ist nicht bekannt, aber Faktoren wie Eisenmangel oder eine Empfindlichkeit gegenüber bestimmter Lebensmittel werden immer wieder diskutiert. Auch psychische Belastungen oder Verletzungen im Mund kommen als Auslöser infrage.

Therapie
Eine spezielle Behandlung ist meist nicht notwendig. Die Therapie beschränkt sich meist darauf, die Symptome zu lindern. Desinfizierende und schmerzstillende Mundspülungen, Lutschtabletten oder Gels kommen zum Einsatz.

Posten Sie Ihre Meinung