Blasenentzündung

Alles zu Blasenentzündung.

Bei einer Blasenentzündung (Zystitis) ist die Schleimhaut oder die gesamte Wand der Harnblase entzündet.

Was ist eine Blasenentzündung?
Bei einer Blasenentzündung handelt es sich um einen sogenannten unteren Harnwegsinfekt . Meistens sind Bakterien Auslöser für die schmerzhafte Erkrankung. Vor allem das Bakterium Escherichia coli nistet sich gerne in die Harnwege ein, wandert in die Blase und sorgt dort für eine Entzündung. Aber auch Viren, Pilze und Würmer können eine Blasenentzündung auslösen. Eine Blasenentzündung kann akut auftreten oder chronisch immer wiederkehren.

Wer ist gefährdet?
Die Blasenentzündung ist meistens Frauensache. Warum? Der Darmausgang liegt näher an der Harnröhrenöffnung als bei Männern. Bakterien können so leichter aus dem Darm in die Harnröhre gelangen. Außerdem ist die Harnröhre kürzer.

Symptome einer Blasenentzündung
- Brennen beim Wasserlassen
- Schmerzen im Unterbauch
- ständiger Harndrang

Behandlung
Eine Blasenentzündung wird meistens mit Antibiotika behandelt. Bei einer Blasenentzündung ist es wichtig viel zu trinken und sich gut zu wärmen.

Vorbeugen
So schützen Sie Ihre Blase:
- viel trinken
- regelmäßig auf die Toilette gehen
- in der kalten Jahreszeit warm anziehen
- Hygieneregeln beachten

Posten Sie Ihre Meinung