Migräne

Alles zu Migräne.

Migräne sind Kopfschmerzattacken , die zusammen mit Symptomen wie Übelkeit, Licht- und Lärmscheu und Appetitlosigkeit auftreten. Migräne tritt häufig einseitig auf, die Schmerzen sind pochend oder pulsierend.

Mediziner unterscheiden verschiedene Formen der Migräne. Die wichtigsten Formen sind Migräne ohne Aura und Migräne mit Aura. Von einer sogenannten Aura spricht man, wenn vor der Kopfschmerzattacke besondere Empfindungen wie Sehstörungen auftreten.

Ursache
Die genauen Ursachen der Migräne sind unbekannt, jedoch kennt man Auslöser der Migräneattacken. Diese können aber von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein. Folgende Einflüsse kommen infrage:

-          Hormonelle Auslöser
-          Bestimmte Nahrungsmittel
-          Schlafmangel
-          Stress

Diagnose
Der Arzt kann die Diagnose anhand der Krankengeschichte und durch die Beschreibung der Kopfschmerzen stellen. Andere Ursachen schließt der Arzt mithilfe von EEG, CT und/oder MRT aus.

Therapie
Bei der Behandlung von Migräne kommen verschiedene Verfahren zum Einsatz. Bei akuten Anfällen helfen Medikamente gegen Kopfschmerzen. Sport, Entspannungstechniken und Stressbewältigungstraining können bei der Vorbeugung helfen.

Posten Sie Ihre Meinung