Experten-Rat

Darum ist Stress schlecht für unsere Haut

Auswirkungen Stress schadet auch der Haut – der Profi gibt Tipps, wie man am besten gegensteuert.

Stressige Situationen verlangen unserem Körper einiges ab und auch die Haut leidet unter dieser Belastung. Dr. Alexander Papp, Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, erklärt das folgendermaßen: „Stress kann zu einer Überproduktion von Cortisol führen und das hat viele Begleiterscheinungen in unserem Körper: Es lagert sich u. a. im Unterhautfettgewebe ein und führt hier zu vorzeitigem Altern und zu verstärkten inflammatorischen Prozessen. Durch die Erhöhung des Blutzuckerwertes kommt es auch zu einer erhöhten Produktion von Freien Radikalen bei der Zellatmung und dies wiederum verstärkt den Alterungsprozess zusätzlich.“

Um Stress entgegenzuwirken, kann man beim Profi – sobald es die aktuelle Situation wieder zulässt – mit minimalinvasiven Methoden wie Needling oder Sauerstofftherapie gegen Freie Radikalen arbeiten. Zu Hause helfen vor allem Pflegepräparate mit viel Vitamin C als auch Präparate, die den Lymphfluss anregen.

Mehr Infos unter www.drpapp.at
© Dr. Papp

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .