Baden statt Sport

So hilft ein Vollbad beim Abnehmen

Laut Forschern soll ein Vollbad genauso effektiv sein wie eine Sporteinheit

Ganz entspannt in der Wanne plantschen, anstatt im Fitnesscenter schwitzen? Eine neue Studie zeigt, wie effektiv ein Vollbad sein kann.

Entspannen statt Sporteln

Wer im Winter öfter mal in die Wanne hüpft, um sich ein Bad zu gönnen, für den gibt es gute Nachrichten. Denn damit tut man nicht nur etwas für seine Seele, sondern auch für seinen Körper, wie eine Studie jetzt bestätigt. Der britische Wissenschaftler Dr. Steve Faulkner hat nämlich herausgefunden, dass sich ein Schaumbad genauso positiv auf den Kalorienverbrauch auswirkt wie eine Fitnesseinheit. Bei seiner durchgeführten Untersuchung legten sich die Probanden zuerst in ein 40 Grad heißes Vollbad, bis sie ins Schwitzen kamen.

Im zweiten Teil des Versuchs mussten die Teilnehmer eine Stunde lang auf dem Hometrainer Gas geben. Das erstaunliche Ergebnis? Während dem entspannenden Schaumbad erhöhte sich der Energieverbrauch der Studienteilnehmer um 80 Prozent und sie verbrannten 140 Kalorien. Das entspricht etwa 30 Minuten Joggen. Auch der Blutzuckerspiegel war nach dem Bad um 10 Prozent niedriger als nach dem Abstrampeln am Hometrainer.

Nicht von Dauer

Die Ernüchterung kommt zum Schluss, denn jeden Tag in der Badewanne zu schwitzen ist kein Ersatz für eine ausgedehnte Sporteinheit. Auf Dauer belasten heiße Bäder den Kreislauf nämlich zu sehr. In Kombination mit regelmäßigem Training wirkt sich ein entspannendes Bad jedoch positiv auf Körper und Geist aus.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .