Frühstück

Porridge: So gesund ist Haferbrei

Der Haferbrei ist sehr gesund und schützt vor Heißhunger-Attacken.

Wer gesund und lecker in den Tag starten möchte, der sollte es einmal mit Porridge versuchen. Der leckere Haferbrei hält den Darm gesund, reguliert die Verdauung und liefert wertvolle Mineral- und Ballaststoffe. Was sich da zum Trendfrühstück entwickelt, war ursprünglich ein günstiges Arbeiteressen aus Schottland. Probieren Sie den leckeren Frühstücksbrei aus!

Flott gemacht!
Für Porridge müssen Sie eigentlich nicht viel tun, der Brei ist ziemlich schnell fertig. Vier Esslöffel feine Haferflocken mit zwei Tassen Wasser oder Milch sowie einer Prise Salz aufkochen und danach ungefähr 10 Minuten ziehen lassen. Wenn die Konsistenz zäh ist, dann ist Ihr Frühstück fertig. Verfeinern können Sie Ihren Brei mit einer Prise Zimt oder etwas Zucker, frischem Obst oder auch Trockenobst geben dem Porridge immer wieder eine neue Note.

Sehr gesund
Hafer zählt zu den wertvollsten Getreidesorten und macht Porridge so gesund. Der Frühstücksbrei liefert viel Eiweiß und Ballaststoffe sowie Mineralien und Vitamine. Diese Nährstoff-Kombi sorgt für einen geregelten Blutzuckerspiegel und ein starkes Immunsystem. B-Vitamine sorgen für Power und Zink, Mangan und Kupfer für starke Fingernägel und eine gesunde, schöne Haut.

Gesunder Darm
Die im Hafer enthaltenen Ballaststoffe sorgen für einen gesunden Darm. Sie regulieren die Verdauung und bilden im Magen eine Schutzschicht, die den sauren Magensaft von der Schleimhaut fernhält. Das ideale Frühstück also für Menschen mit einem empfindlichen Magen.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .