5 Regeln

So schützen Sie Ihre Blase

Bevor’s brennt: Vorsicht ist besser als Nachsicht – mit unseren Tipps beugen Sie Harnwegsinfektionen gezielt vor.

Ein Ziehen im Bauch und ständiger Harndrang? Ein Harnwegsinfekt kommt oft überraschend und vergeht aber nicht so schnell. Damit es erst gar nicht dazu kommt, haben wir ein paar Tipps parat.

1. Genügend Flüssigkeitszufuhr

Ein Harnwegsinfekt entsteht meistens dann, wenn man nicht genug trinkt und/oder die Blase zu selten entleert. Bei beidem haben ­nämlich Bakterien genügend Zeit, um sich in der Blase einzunisten und nicht mit dem Urin ausgespült zu werden. Durch eine regel­mäßige Flüssigkeitszufuhr – am besten mindestens zwei Liter Wasser oder ungesüßter Tee – kann das verhindert werden. Auch der regelmäßige Besuch der Toilette ist wichtig, um Bakterien keine Chance zu geben. Das bedeutet jedoch nicht, dass man nach jedem Glas Wasser gleich sofort aufs Klo verschwinden muss, ­sondern nur bei tatsächlichem Harndrang gehen sollte.

2. Körperabwehr stärken

Nur ein immungestärkter Körper kann einen Harnwegsinfekt gut abfangen. Durch eine gesunde Ernährung mit Gemüse, Obst und Vollkornprodukten wird der Organismus mit genug Vitaminen versorgt und kann so ein starkes Immunsystem aufbauen. Auch Cranberrys (als ganze Frucht oder Tee) helfen vorbeugend gegen eine Blasenentzündung. 30 Minuten Bewegung am Tag (am besten im Freien) hilft zusätzlich vor den lästigen Beschwerden.

3. Unterkühlung vermeiden

Kälte ist der Feind der Blase! Zwar führt die Kälte selbst zu keinen Entzündungen, doch durch die kalten Temperaturen verlangsamt sich der Stoffwechsel und die Abwehr kann nicht mehr effektiv arbeiten. Das Sitzen auf kalten Untergründen oder nasse, kalte Füße durch Regen können so schon nach kurzer Zeit zu einem Harnwegsinfekt führen. Nasse Badebekleidung – auch in der Therme – ist außerdem ein idealer Nährboden für Bakterien, wechseln Sie deshalb immer auf trockene nach dem Schwimmen.

4. Nach dem Sex

Blase entleeren: Um einen Harnwegsinfekt vorzubeugen, sollte man nach dem Geschlechtsverkehr innerhalb von 10 bis 15 Minuten die Blase entleeren, um Bakterien aus der Harnröhre zu spülen. Die Verwendung eines Kondoms kann zusätzlich davor schützen.

5. Auf Hygiene achten

Frauen sollten aufgrund der anatomischen Nähe von After und Harnröhre nach dem Stuhlgang auf die Wischrichtung achten. Immer von der Scheide wegwischen, so gelangen keine Bakterien in die Harnröhre.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .