Große Studie

Durch Kaiserschnitt: Kinder eher krank

Kaiserschnitt-Babys haben eine andere Darmflora als Babys, die natürlich geboren werden, zeigt eine Studie.

In einer aktuellen Publikation im Fachjournal „Nature“ dokumentieren britische Forscher die Zusammensetzung der Darmflora in insgesamt 1.679 Stuhlproben von Neugeborenen. Die Forscher nahmen vier, sieben und 21 Tage nach der Geburt sowie im späteren Säuglingsalter Stuhlproben nach 282 Kaiserschnitt-Entbindungen. Diese verglichen sie mit Stuhlproben von 314 vaginal Geborenen aus britischen Krankenhäusern. Zusätzlich nahmen sie Proben von 175 Müttern, um die Herkunft der Darmbakterien zu ermitteln.

Infektionsanfälliger

Bei den per Kaiserschnitt Geborenen fand sich nicht nur eine verminderte Zahl von „guten“ mütterlichen Bacteroides-Stämmen, sondern auch eine vermehrte Besiedlung mit opportunistischen Krankheitserregern – darunter Enterococcus-, Enterobacter- und Klebsiella-Arten. 

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .